Zweibrücken. Schwerer Verkehrsunfall mit Fahrerflucht auf A8

Am Mittwoch (24. April 2024) gegen 13:50 Uhr kam es auf der A8 bei Zweibrücken, zwischen den Anschlussstellen Contwig und Zweibrücken-Ixheim zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 39-jährige Fahrer eines grauen 3er BMW schloss auf der Überholspur fahrend zu einem roten Nissan Kamiq auf, der auf der rechten Fahrspur von einem 73-jährigen Mann gesteuert wurde. Als der BMW-Fahrer am Nissan vorbei war, wechselte plötzlich ein davor fahrender unbekannter grauer Pkw vom rechten auf den linken Fahrstreifen.

Werbung

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der BMW-Fahrer seinen Wagen stark abbremsen, wodurch das Fahrzeug ins Schleudern geriet und mit dem Nissan kollidierte. Dieser konnte von seinem 73-jährigen Fahrer nicht mehr beherrscht werden, überschlug sich, und kam halb aufgesetzt auf der Mittelleitplanke zum Stillstand. Der BMW wurde auf den Grünstreifen rechts von der Autobahn geschleudert. Der unfallverursachende graue Pkw unbekannter Marke flüchtete in Richtung Saarland.

Werbung

Bilanz des Unfalls: Der Fahrer des Nissan (Schädelprellung) und die 72-jährige Mitinsassin (Rippenfraktur und Hämatom am Arm) wurden nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt und mussten zur weiteren Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden, der 39-jährige BMW-Fahrer wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus verbracht, blieb aber offenbar unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils erheblicher Sachschaden (20.000 Euro und 30.000 Euro). Sie mussten beide abgeschleppt werden.

Werbung

Während der Unfallaufnahme kam es zwischen den Anschlussstellen Contwig und Zweibrücken-Ixheim zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Polizeiinspektion Zweibrücken (Tel. 06332/9760 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) sucht Zeugen der Unfallflucht, die insbesondere Angaben zum Typ und/oder Kennzeichen des geflüchteten grauen Pkw und dessen Fahrer/in machen können. JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren