Enkenbach-Als. Umleitung als Drogenkontrolle: Junge Fahrerin (23) ertappt

Am frühen Sonntagmorgen wurde eine 23-jährige Autofahrerin unfreiwillig Teil einer Polizeikontrolle auf der B48. Polizeibeamte, die wegen eines Schwertransports im Einsatz waren, stoppten ihr Fahrzeug kurz vor 5:30 Uhr, um sie auf eine notwendige Umleitung hinzuweisen.

Werbung

Während der Kontrolle fielen den Beamten drogentypische Merkmale bei der jungen Frau auf. Auf Nachfrage räumte die 23-Jährige ein, in den vorangegangenen Wochenenden Cannabis konsumiert zu haben. Da sie vor Ort keinen Urintest durchführen konnte, wurde sie zur Polizeidienststelle gebracht, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde.

Werbung

Zur Sicherheit wurde ihr die Weiterfahrt untersagt und der Autoschlüssel vorsorglich sichergestellt. Die rechtlichen Konsequenzen für die junge Frau hängen nun vom Ergebnis der Blutuntersuchung ab.

Werbung

Der Vorfall wirft ein Schlaglicht auf die verschärften Maßnahmen der Polizei im Umgang mit Drogen – vor allem nach der Legalisierung von Cannabis – am Steuer und die Bedeutung der Verkehrssicherheit. JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren