K’Lautern. Hausfriedensbruch führt zu überraschender Festnahme

Nicht schlecht gestaunt hat eine Frau aus dem Stadtgebiet, als sie am Dienstagabend in Begleitung mehrerer Freunde nach Hause kam: In ihrer Wohnung saß ein “ungebetener Besucher”. Es handelte sich um einen 36-jährigen Bekannten, der sich in ihrer Abwesenheit gewaltsam Zugang verschafft und ohne ihre Erlaubnis die Räume betreten hatte. Nach einer verbalen Auseinandersetzung verließ der Mann das Anwesen.

Werbung

Als die zwischenzeitlich alarmierte Polizeistreife vor Ort eintraf, war der 36-Jährige bereits verschwunden. Seine Personalien stehen jedoch fest. Gegen ihn wird wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung ermittelt.

Werbung

Gewissermaßen Pech hatte in diesem Zusammenhang ein Begleiter der Bewohnerin. Als die Personalien des Mannes während des Einsatzes als Zeuge notiert und routinemäßig überprüft wurden, stellte sich heraus, dass der 39-Jährige zur Fahndung ausgeschrieben war. Gegen ihn bestand ein Haftbefehl wegen einer noch nicht bezahlten Geldstrafe. Da der Mann den Betrag nicht aufbringen konnte, wurde er in Gewahrsam genommen und noch am Abend ins Gefängnis nach Frankenthal gebracht. Dort verbüßt er nun eine Ersatzfreiheitsstrafe. JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Werbung

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren