K’Lautern. Mann zückt Pistole – Polizei im Großeinsatz

Am Mittwochabend kam es im östlichen Stadtgebiet zu einem Großeinsatz der Polizei, nachdem ein Mann mit einer täuschend echten Schusswaffe für Unruhe sorgte. Eine Streife der Bundespolizei wurde im Asternweg von Zeugen auf den Verdächtigen aufmerksam gemacht.

Werbung

Laut Zeugenangaben hatte sich der Mann erkundigend nach einem 55-jährigen Anwohner umgesehen und dabei die Waffe offen gezeigt. Es bestand der Verdacht, dass er dem Älteren mit der Waffe Schaden zufügen wollte.

Werbung

Einheiten der Bundespolizei, unterstützt durch Kräfte des Polizeipräsidiums Einsatz, Logistik und Technik sowie des Polizeipräsidiums Westpfalz, leiteten umgehend eine Fahndung ein. Ihre Ermittlungen führten zu einem 43-jährigen Mann, der später am Abend ohne Widerstand in seiner Wohnung im Stadtgebiet festgenommen wurde. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung sicherten die Beamten eine Schreckschusswaffe.

Werbung

Der festgenommene Mann musste eine Blutprobe abgeben und wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens, der Bedrohung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Die Polizei betont die Bedeutung der schnellen Reaktion der Zeugen, die maßgeblich zur raschen Klärung der Situation beitrug. JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren