Konz. Fahranfängerin (24) crasht frontal in Transporter – Fahrer eingeklemmt

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend auf der Bundesstraße 51 nahe Konz. Eine 24-jährige Fahrerin eines Kleinwagens, die als Fahranfängerin eingestuft wird, verlor aufgrund hoher Geschwindigkeit und mutmaßlich mangelnder Erfahrung die Kontrolle über ihr Fahrzeug, als sie aus dem Möbel-Martin-Kreisel ausfuhr.

Werbung

Die junge Frau geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem Transporter und dessen Anhänger. Während die Fahrerin des Kleinwagens und die beiden Insassen des Transporters nur leichte Verletzungen erlitten, wurde der Beifahrer des Kleinwagens im Wagen eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehr musste ihn aus dem Wrack befreien, bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde.

Werbung

Ein glücklicher Umstand war die zufällige Anwesenheit einer Ärztin am Unfallort, die sofort erste Hilfe leistete. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden, die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 55.000 Euro.

Werbung

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B 51 Richtung Trier für anderthalb Stunden voll gesperrt. Im Einsatz waren zahlreiche Rettungskräfte, darunter die Polizei aus Konz und Saarburg, die örtliche Feuerwehr, das DRK Konz, die Berufsfeuerwehr Trier und die Straßenmeisterei Saarburg. Die Polizei ermittelt nun die genaue Unfallursache und mahnt zur Vorsicht bei der Fahrt in Kreisverkehren. JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren