Landau. 24-Jähriger mit 2,3 Promille prügelt sich mit Jugendgang am Bahnhof

Am 4. Mai 2024 um 23:30 Uhr wurde die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern darüber informiert, dass es am Hauptbahnhof Landau zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen kam. Laut Mitteilung schlugen die Personen mit Eisenstangen aufeinander ein.

Werbung

Als die Bundespolizisten am Hauptbahnhof eintrafen, waren schon mehrere Streifen der PI Landau vor Ort. Durch die Polizisten konnte ermittelt werden, dass ein 24-jähriger Äthiopier mit drei deutschen Jugendlichen im Alter von 17 und 21 in Streit geriet. Daraufhin kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den vier Personen.

Werbung

Die drei Deutschen schlugen auf den 24-Jähringen ein, woraufhin dieser mit einem abgebrochenen Besenstiel aus Aluminium auf die Jugendlichen einschlug. Ein 21-jähriger Deutscher wurde durch die Schläge an der Hüfte und am Unterarm verletzt. Die weiteren Beteiligten blieben unverletzt.

Werbung

Bei dem Äthiopier konnte ein Atemalkoholwert von 2,29 Promille festgestellt werden. Bei einem der 21-Jährigen wurde ein Promillewert von 0,89 Promille gemessen. Nach der Sachverhaltsaufnahme wurden die Personen aus der Maßnahme entlassen. Gegen alle Beteiligten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren