Mainz: Flüchtiger gefasst und in JVA eingeliefert

Am Morgen des 3. Juli 2024 gerieten Mitarbeiter der DB Sicherheit GmbH im Hauptbahnhof in Mainz mit einem Mann in Streit. Die Bundespolizei wurde zu dem Sachverhalt gerufen.

Werbung

Der Mann konnte sich den Polizisten gegenüber nicht ausweisen. Die mündlich gemachten Angaben des Mannes ergaben nach einem Abgleich im polizeilichen Fahndungssystem einen bestehenden Haftbefehl aufgrund schwerer Körperverletzung.

Werbung

Es stellte sich heraus, dass es sich um einen 70-jährigen Griechen handelte, der bereits zuvor verhaftet worden war, aber fliehen konnte. Der Mann schlug sich vor den Augen der Polizisten seine eigene Nase blutig, weshalb er zur Unterbindung weiterer Selbstverletzungen fixiert wurde.

Werbung

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 70-Jährige in die JVA Rohrbach verbracht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren