Mainz. Jugendlicher übt bei Raub massiven Druck auf Altersgenossen aus

Am Samstagabend gegen 19:30 Uhr kam es zu einer räuberischen Erpressung zum Nachteil zweier Jugendlicher auf dem Gutenbergplatz. Die beiden Teenager wurden auf dem Gutenbergplatz von einem männlichen Täter angesprochen, welcher ihnen mit Schlägen drohte und die Herausgabe eines Portemonnaies verlangte.

Werbung

Weil ihm darin nicht genug Geld war, zwang der Täter einen der Jugendlichen mit ihm zu einer Bank zu gehen, um dort Geld abzuheben. Als auf dem Konto jedoch nichts zu holen war, entwendete der Täter das Smartphone des Jugendlichen.

Werbung

Der Täter kehrte daraufhin auf den Gutenbergplatz zurück und zwang nun auch den anderen Jugendlichen sein Portemonnaie herauszugeben. Daraufhin flüchtete der bislang unbekannte Täter mit Bargeld im niedrigen zweistelligen Bereich und einem Smartphone.

Werbung

Der Täter soll 180cm groß und etwa 17-18 Jahre alt gewesen sein. Er habe schwarze nach oben gekämmte lockige Haare und Pickel im Gesicht gehabt. Zudem habe er eine schwarze Jacke und eine graue Jogginghose getragen. Laut den Zeugen habe der Täter ein südländisches Erscheinungsbild gehabt.

Aufgrund der besonders schützenswerten Interessen der minderjährigen Opfer, wird auf eine exakte Alters- oder Wohnortangabe verzichtet. JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren