Neustadt. Chaos auf A65: Stundenlange Sperrung nach schwerem Unfall

Eine leichte verletzte Person, eine Vollsperrung der A65 und ein geflüchteter Unfallverursacher waren das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Nachmittag des 14.04.2024. Gegen 16:17 Uhr wurde die Polizeiinspektion Edenkoben über einen Verkehrsunfall auf der A65 in Fahrtrichtung Karlsruhe zwischen den Anschlussstellen Deidesheim und Neustadt Nord in Kenntnis gesetzt.

Werbung

Der 23-jährige Fahrer befuhr mit seinem PKW die A 65 auf der linken Fahrspur in Höhe der Anschlussstelle Deidesheim als ein neben ihm befindliches Fahrzeug auf seine Fahrspur zog. Laut dem 23-jährigen Fahrer musste er, um eine Kollision zu verhindern, eine Notbremsung durchführen und ausweichen. Hierbei verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und schlug mehrfach in der Mittel- und Seitenleitplanke ein. Bezüglich dem flüchtigen Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich um einen schwarzen PKW der Marke BMW gehandelt haben soll, welcher seine Fahrt weiter in Richtung Karlsruhe fortgesetzt haben soll.

Werbung

Bei dem Unfall verletzte sich lediglich der 23-jährige Fahrer leicht. Die drei weiteren im Fahrzeug befindlichen Personen wurden durch den Unfall nicht verletzt. Aufgrund der Bergung des Fahrzeuges und Reinigung der Fahrbahn musste die BAB 65 in Fahrtrichtung Karlsruhe von 16:30 Uhr bis 19:20 Uhr vollgesperrt werden. Vorsorglich wurde die Unfallörtlichkeit auch durch einen Rettungshubschrauber angeflogen, welcher allerdings nicht benötigt wurde.

Werbung

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, mögen sich bei der Polizeiinspektion Edenkoben melden. Tel.: 06323 9550 / E-Mail: piedenkoben@polizei.rlp.de

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren