Ulmen. Schwerer Unfall auf A48: Mutter lebensgefährlich verletzt

Am Sonntagnachmittag, gegen 14:15 Uhr, kam es auf der A48 in Richtung Köln/Koblenz zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen dem Autobahndreieck Vulkaneifel und der Anschlussstelle Ulmen. Eine 48-jährige Frau und ihre beiden Kinder wurden in einen dramatischen Unfall verwickelt, als ein Wohnmobil auf den linken Fahrstreifen ausscherte, um ein anderes Fahrzeug zu überholen.

Werbung

Die Fahrerin, die den linken Fahrstreifen befuhr, versuchte, dem Wohnmobil auszuweichen, indem sie nach rechts lenkte. Dabei kam sie von der Fahrbahn ab, ihr Fahrzeug überschlug sich in der angrenzenden Böschung und kam schließlich auf dem Dach liegend auf dem Standstreifen zum Stehen. Die Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde per Rettungshubschrauber ins Bundeswehrzentralkrankenhaus nach Koblenz gebracht.

Werbung

Ihre beiden Kinder, im Alter von 9 und 10 Jahren, erlitten leichte Verletzungen und wurden zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus nach Wittlich transportiert.

Werbung

Zur Untersuchung des genauen Unfallhergangs hat die Staatsanwaltschaft Koblenz die Erstellung eines Gutachtens angeordnet. Die Autobahn war während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt, es wurde eine Umleitung eingerichtet.

Im Einsatz waren zwei Rettungshubschrauber, mehrere Rettungswagen, die Autobahnmeisterei Kaisersesch, die Freiwillige Feuerwehr Mehren, ein Polizeihubschrauber, eine Streife der Polizeiinspektion Daun sowie die Polizeiautobahnstation Schweich. JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren