Zweibrücken. Suff-Unfall auf der A8 verursacht stundenlange Vollsperrung

Alkoholbedingter Unfall auf der A8 verursacht erheblichen Sachschaden

Am späten Freitagabend, dem 12.04.2024, gegen 21:40 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A8 zwischen Zweibrücken und Pirmasens ein schwerer Verkehrsunfall, der die Fahrbahn für mehrere Stunden blockierte.

Werbung

Ein 50-jähriger französischer Autofahrer verlor in einer Linkskurve nach der Fahrbahnteilung L600/A62 die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Straße ab und beschädigte dabei zwei Leitposten sowie die Leitplanke.

Werbung

Der Unfallverursacher, der aus dem Fahrzeug aussteigen konnte und unverletzt blieb, stand unter Alkoholeinfluss. Die Polizei stellte bei der Unfallaufnahme einen starken Alkoholgeruch fest und führte einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 1,17 Promille ergab. Infolgedessen wurde der Führerschein des Fahrers sichergestellt, eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Werbung

Der PKW erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden, was zu einer mehrstündigen Sperrung der Autobahn führte. Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 15.000 EUR geschätzt. JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren