K’Lautern. “Partylöwe” eskaliert – Fete läuft komplett aus dem Ruder

Offenbar etwas aus dem Ruder gelaufen ist eine Party in der Nacht zu Freitag in der Gottlieb-Daimler-Straße. Gegen 1.30 Uhr wurde die Polizei zur “Party-Location” gerufen. Mitarbeiter des eingesetzten Sicherheitsdienstes hatten über Notruf mitgeteilt, dass es zwischen einem Besucher der Feier und dem Security-Personal zu einer Auseinandersetzung kam. Als die ausgerückte Streife vor Ort eintraf, lag der alkoholisierte “Partylöwe” auf dem Boden und wurde von mehreren Männern festgehalten.

Werbung

Ersten Aussagen zufolge, war der 26-Jährige wegen seines Verhaltens auf der Feier mehrmals vom Personal angesprochen worden. Er habe jedoch alle Anweisungen ignoriert und sei daraufhin vor die Tür gebracht worden. Weil er damit offenbar nicht einverstanden war, habe der Mann zunächst Widerstand geleistet und dann die Sicherheitsmitarbeiter attackiert.

Werbung

Von den Polizeibeamten auf die Abläufe angesprochen, zeigte sich der 26-Jährige uneinsichtig und lehnte auch einen Atemalkoholtest ab. Da er ankündigte, zur Party zurückzukehren, wurde der 26-Jährige zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Auf ihn kommt ein Strafverfahren wegen Körperverletzung zu.

Werbung

Während sich die Streife noch vor Ort um den 26-Jährigen kümmerte, erhielten die Beamten den Hinweis auf eine weitere Körperverletzung auf der Feier. Zeugenaussagen zufolge habe ein junger Mann mehrfach nach zwei anderen geschlagen. Der mutmaßliche Täter konnte zwar ermittelt werden, die beiden Opfer aber nicht. Ob sie tatsächlich verletzt wurden, steht deshalb aktuell nicht fest.

Der 23-jährige Beschuldigte trug bei dem Gerangel selbst Verletzungen davon; außerdem wurde seine Brille beschädigt. Laut Atemschnelltest hatte der Mann einen Alkoholpegel von 1,08 Promille. Ihm wurde ein Platzverweis ausgesprochen, dem er auch nachkam. Die weiteren Ermittlungen dauern an. JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren