K’Lautern. Schwerer Unfall weil sich Autofahrer (21) komplett überschätzt

Am späten Samstagabend rückten der Rettungsdienst, die Feuerwehr und die Polizei in die Merkurstraße aus. Grund hierfür war ein Unfall, bei dem sich ein Wagen überschlug und eine Böschung hinabstürzte. Zu dem Verkehrsunfall kam es, als ein 21-jähriger Mann kurz vor Mitternacht von der Merkurstraße kommend in Richtung Opelkreisel unterwegs war.

Werbung

Kurz vor einer Kreuzung verlor der Fahrer vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Gefährt. Zunächst stieß er mit der rechten Seite seines BMW gegen ein Metallschild und kam dann nach links von der Fahrbahn ab. Dort durchbrach er eine Baustelle und einen Zaun, wodurch der Wagen einen zirka zehn Meter tiefen Abhang in Richtung eines Supermarktparkplatzes hinabstürzte.

Werbung

Hierbei überschlug sich der Pkw. Rettungskräfte konnten den Autofahrer und seinen 20-jährigen Beifahrer aus dem Wrack befreien. Beide wurden verletzt und im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Werbung

Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, ist Inhalt der polizeilichen Ermittlungen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369-2250 bei der Polizei zu melden. JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Bild der Unfallstelle

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren