Trier. Unglaublich gefährlich! Autobremsen mit Fett besprüht

Trier – In einem Strafverfahren wegen eines versuchten gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ist die Polizeiinspektion Trier auf Zeugenhinweise angewiesen. Am Dienstagvormittag (04. Juni 2024) wurden auf einem Parkplatz in der Gneisenaustraße zwei Autos im Bereich der Bremsen mit einer fettähnlichen Substanz besprüht.

Werbung

Ein aufmerksamer Fahrer bemerkte die Manipulation noch bevor er sich hinters Steuer setzte, wodurch glücklicherweise keine konkrete Gefahr entstand. Bei einer intensiven Nachschau stellte die Polizei fest, dass auch an einem weiteren Auto ähnliche Eingriffe vorgenommen worden waren.

Werbung

Die Polizei ruft alle Autofahrer dazu auf, vor Fahrtantritt ihr Fahrzeug auf mögliche Verschmutzungen oder Manipulationen hin zu überprüfen, um Gefährdungen zu vermeiden.

Werbung

Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich bei der Wache der Polizeiinspektion Trier unter der Telefonnummer 0651-9779/5210 zu melden. JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren