K’Lautern. Auto kracht in Wohn- und Geschäftshaus

(Mit Bildergalerie am Ende des Beitrags) Ein spektakulärer Unfall ereignete sich am Montagnachmittag in der Eisenbahnstraße, als ein Autofahrer beim Einparken das Gaspedal mit der Bremse verwechselte und gegen die Fassade eines Wohn- und Geschäftshauses fuhr. Der Vorfall zog eine sofortige Reaktion von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Polizei nach sich.

Werbung

Beim Versuch, in eine Parklücke zu rangieren, beschleunigte der Fahrer unerwartet, durchquerte den Gehweg und kollidierte mit der Hauswand. Durch den Aufprall wurden der Eingangsbereich des Gebäudes sowie ein daneben parkendes Auto erheblich beschädigt. Trotz der Heftigkeit des Zusammenstoßes wurden glücklicherweise keine Passanten oder andere Fahrer verletzt.

Werbung

Der Fahrer des Unfallwagens erlitt einen Schock und wurde vor Ort vom Rettungsdienst betreut. Sein Fahrzeug, ein Mercedes, war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf einen fünfstelligen Betrag und hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen.

Werbung

JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren