K’Lautern. Mit Faust ins Gesicht geschlagen und mit Messer bedroht

Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Bedrohung ermittelt die Polizei gegen einen Mann aus dem Stadtgebiet. Dem 44-Jährigen wird vorgeworfen, am vergangenen Freitag (31. Mai) in stark alkoholisiertem Zustand einem Nachbarn mit der Faust ins Gesicht geschlagen, ihn mit einem Messer bedroht und auch leicht an der Nase verletzt zu haben.

Werbung

Als die Streife an der gemeldeten Adresse im östlichen Stadtgebiet eintraf, stand der 44-Jährige vor dem Haus; das Messer hielt er noch in der Hand, warf es jedoch beim Anblick der Polizeibeamten in die angrenzende Hecke.

Werbung

Der Tatverdächtige stand deutlich unter dem Einfluss berauschender Mittel. Laut Atemalkoholtest hatte er einen Pegel von 2,09 Promille. Nach ersten Maßnahmen vor Ort musste der Mann zwecks Entnahme einer Blutprobe mit zur Dienststelle kommen. Anschließend wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Werbung

Die genauen Abläufe der Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern sind Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen. Auch die Gründe für den Angriff auf den Nachbarn sind noch unklar. JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren