Ludwigshafen. Gewalt unter Jugendlichen eskaliert am Berliner Platz

Am Sonntagnachmittag des 21. April 2024, gegen 17:10 Uhr, kam es am Berliner Platz zu einer gewalttätigen Konfrontation zwischen zwei Gruppen Jugendlicher. Eine kleinere Gruppe von vier Jugendlichen im Alter von 15 bis 16 Jahren geriet in eine körperliche Auseinandersetzung mit einer etwa zehnköpfigen Gruppe, bei der es sich ebenfalls um Jugendliche handelte.

Werbung

Laut Polizeiberichten setzten mehrere Angreifer aus der größeren Gruppe gefährliche Waffen wie ein Messer, einen Schlagring und Pfefferspray ein. Die Situation eskalierte schnell und führte zu leichten Verletzungen bei den vier Jugendlichen, die von Rettungskräften vor Ort medizinisch versorgt wurden. Ein 17-jähriger Passant, der nicht in den Konflikt involviert war, erlitt ebenfalls leichte Verletzungen durch das verwendete Pfefferspray.

Werbung

Die Polizei traf ein, als sich die Gruppen bereits getrennt hatten und die größere Gruppe den Tatort verlassen hatte. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten zwei Jugendliche – ein 15- und ein 16-Jähriger – ausgemacht werden, die mutmaßlich zur 10-köpfigen Gruppe gehörten. Beide wurden vorläufig festgenommen und später ihren Eltern übergeben.

Werbung

Die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich zu melden. Informationen, die zur Identifizierung weiterer Beteiligter beitragen können, sind von entscheidender Bedeutung für die Aufklärung des Geschehens. Hinweise können telefonisch unter 0621 963-2122 oder per E-Mail an piludwigshafen1@polizei.rlp.de eingereicht werden.

JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren