Zweibrücken. Mit 2 Promille auf Gleisen spazieren gegangen

Am Sonntagmittag, den 09.06.2024, erreichten die Polizei Zweibrücken gegen 13 Uhr mehrere Notrufe von Passanten. Diese teilten mit, dass sich aktuell ein Mann auf den Bahngleisen aufhalten würde. Die Person lief zu diesem Zeitpunkt von der Haltestelle Rosengarten in Richtung des Hauptbahnhofes Zweibrücken – und das mitten auf den Bahngleisen.

Werbung

Durch die Polizeikräfte konnte der 26-Jährige im Bereich des Bahneinschnitts unterhalb der Fahrzeugbrücke in der Kesselbachstraße festgestellt werden. Er hielt sich unmittelbar neben den Bahngleisen auf und war sich offenbar der Gefahr nicht bewusst.

Werbung

Nachdem der Zugverkehr durch die Einsatzkräfte gestoppt wurde, begaben sich die Polizeikräfte zu dem Mann in das Gleisbett. Die Beamten konnten die mit fast zwei Promille alkoholisierte Person in einem Gespräch dazu bewegen, gemeinsam mit ihnen den Gefahrenbereich zu verlassen. Nachdem die Gefahr vorüber war, konnte die gestoppten Züge wieder fahren.

Werbung

Die Beweggründe des jungen Mannes bleiben Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen. Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gemäß der Eisenbahnbetriebsordnung eingeleitet. JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren