Polizei zieht mehrere gepimpte Autos aus dem Verkehr

Am Vormittag des 11. Juni 2024 führte die Polizei im Dienstgebiet Baumholder (Pfalz) mobile Verkehrskontrollen durch. Dabei wurden bei mehreren PKW illegale Modifikationen festgestellt, die die Verkehrssicherheit erheblich beeinträchtigten und die Betriebserlaubnis der Fahrzeuge erlöschen ließen. Den betroffenen Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt.

Werbung

Insgesamt wurden fünf Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen unzulässiger technischer Veränderungen eingeleitet. Ein Fahrzeugführer gab an, dass sein PKW mit den illegalen Modifikationen einer technischen Prüfstelle vorgeführt und ohne Mängel bescheinigt wurde. Dies führte zur Einleitung eines Strafverfahrens wegen Falschbeurkundung im Amt gegen den Prüfer.

Werbung

In zwei Fällen waren nicht zugelassene lichttechnische Einrichtungen verbaut, obwohl diese mit einer E-Kennung versehen waren. Hierbei handelt es sich nachweislich nicht um den genehmigten Typ. Diese Fälle zogen Strafverfahren wegen Urkundenfälschung nach sich.

Werbung

Bei einem weiteren kontrollierten Fahrzeug wurde festgestellt, dass keine Kraftfahrzeugsteuer entrichtet worden war. Gegen den Fahrer und den Halter des Fahrzeugs wurden ebenfalls Strafanzeigen gestellt. JETZT den neuen Blaulichtreport RRL WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren